Kleine Windturbinen auf der New Energy Energiewende von unten

Heute, am 20.03.2014 beginnt die New Energy und öffnet bis zum 23. März ihre Türen für Fach- und Privatbesucher. Es zeichnete sich schon vor Jahren ab, dass allein „von oben“ keine Energiewende erfolgen kann. Diese Windmesse mit kleinen Windturbinen, steht ganz im Zeichen der Energiewende „von unten“ – für private Verbraucher, für kommunale Unternehmen und für Industrie, Handel und Gewerbe sowie für die Landwirtschaft. Auf der Kleinwindmesse 2014 dreht sich alles um erneuerbare Energieerzeugung und –Energiespeicherung (Wärme oder Elektrizität), e-mobilität sowie energieeffizientes und ökologisches Bauen und Sanieren.

Wieder stark vertreten –Kleine Windturbinen und Photovoltaik

Die Kleinwindenergie ist wieder die am stärksten vertretene Branche auf der New Energy Husum 2014. Beim Fachkongress für Kleine Windturbinen „World Summit for Small Wind“, der in Husum wiederholt gemeinsam mit der World Wind Energy Association ausrichtet wird, kommen am 20. und 21. März internationale Experten zusammen, um über Entwicklungstendenzen, politischen Rahmenbedingungen, Märkte und Neuerungen in ihren Ländern zu berichten. Im Besucherforum des 22. März dreht sich in den Vorträgen in Halle 2 alles um die verschiedenen Windturbinen- Anlagenmodelle, Zertifizierungen von Kleinwindanlagen und um erfolgreich realisierte Projekte in Deutschland.

Immer mehr Bürger wollen selbst Energie erzeugen

Neben der Kleinwindenergieerzeugung bleiben auch Solarthermie und Photovoltaik weiterhin wichtige Themen der New Energy Husum. Fragen Sie selbst einmal Besucher der Messe ob sie selbst bereit sind, Wärme und Strom selbst erzeugen und zu nutzen. In vielen Fällen steckt nicht nur Interesse dahinter, sondern das reale Ziel, selbst aktiv an der Energiewende mitzuwirken und auch vom Energieertrag zu profitieren. Ein wichtioger Schritt dazu sind intelligente Speichertechnologien, die private Stromerzeuger effizient Energie zur Verfügung stellen. Auf der Messe wird erneut ein Energiespeicheforum eingerichtet. Dieses findet bereits zum zweiten Mal auf der Windmesse statt.

Auf dem Außengelände wurde für Interessenten der e-Mobilität ein Parcours eingerichtet, auf dem viele namhafte Hersteller ihre e-cars präsentieren. Hier erhalten Besucher die Möglichkeit, selbst ein e-mobile zu fahren. In den einigen Hallen sind Sonderschauen mit anderen Fortbewegungsmitteln aus der E-Mobil Branche vertreten. Renommierte Autohersteller wie BMW, VW, Mitsubishi, Renault, Nissan und Mercedes warten mit Neuerungen auf und lassen Ihre Fahrzeuge im Parcours von besuchern testen.

carreer days“, Tage, die über die Karriere entscheiden

Berufsanfänger lassen sich beraten und finden so ihre Karrierechancen, wenn Sie sich für erneuerbare Energien interessieren.Geschulte Mitarbeiter der IHK sowie Branchenvertretern unterstützen Berufsanfänger, empfehlen Fortbildungsmaßnahmen oder informieren über freie Stellen der Branche.

Auch JES ist wieder dabei

Jes bedeutet: Jugend Energie Spaß. Dieser Jugendwettbewerb wird vom Schleswig-Holsteinischen Energiewendeminister unterstützt. Auf einem Lehrpfad lösen Jugendgruppen (Altersgruppe 14 bis 22 Jahre, Aufgaben. Unterstützung holen Sie sich beispielsweise von den Aussteller, mit fachlichem Hintergrund zu ihren Aufgaben. Zu gewinnen sind 10 mal 100 Euro für die Guppenkasse. Besucht den Lehrpfad für die Energiewende von unten.

In der Kürze liegt die Würze – Energy Slam wieder dabei

Hier präsentieren Fachleute ihr Themengebiet auf lustige Art und Weise. Dafür stehen 10 Minuten zur Verfügung. Das Publikum entscheidet. In der Kürze liegt die Würze.

Auch hier sind Themen vertreten, die die Energiewende von unten betrachten, vielleicht auch von ganz weit unten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.